Trauer um Renate Weis

Der TuS Leider trauert um
Renate Weis, die am 30.07.2019
im Alter von 81 Jahren gestorben ist.

Renate Weis hat insbesondere als Übungsleiterin in der Turnabteilung des Vereins über Jahrzehnte gewirkt und durch ihre fachliche Kompetenz und liebenswerte Art Generationen für den Sport und die Gemeinschaft begeistert.
Der TuS Leider wird sie voller Dankbarkeit stets in bester Erinnerung behalten.
Eine Fahnenabordnung wird ihr bei der Beisetzung am Dienstag, 06.08.19 um 10.30 Uhr, am Friedhof Leider die letzte Ehre erweisen.

Tiefbauarbeiten in der Augasse

Seit Kerbmontag läuft am Sportzentrum des TuS Leider in der Augasse Teil 2 der erforderlichen Tiefbauarbeiten. 
Nachdem im vergangenen Jahr gemeinsam mit der AVG die Anschlüsse für Gas, Wasser und Strom komplett erneuert werden konnten, heißt es dieses Jahr Sanierung des Abwasserkanals. Dieser war im Laufe der letzten Jahrzehnte derart in die Jahre gekommen, dass jetzt eine komplette Neuverlegung erforderlich war. 
Auch diese Maßnahme dient der ständigen Optimierung der Sportstätten für unsere Sportlerinnen und Sportler.
Wir bedanken uns bei der Fa. GB Pflasterbau, Ewald Wenzel Elektrotechnik, der AVG und unseren Nachbarn für ihr Verständnis. 
Wir packen es an, es geht voran!
Michael Zimmer 
Stv. Vorsitzender 

Leiderer Rhönradturner mit zwei Podestplätzen

Am Vergangenen Wochende fand in Estenfeld bei Würzburg der erste von drei Rundenwettkämpfen des Jahres 2019 im Rhönrad-turnen statt. Aus ganz Unterfranken traten in den verschiedenen Alters-klassen zahlreiche Kinder und Jugendliche gegen-einander an, um das beste Manschaftsergebnis zu erreichen.

Die Turnerinnen und Turner des TuS Leider kehrten mit super Ergegnissen und zwei Podestplätzen zurück.

Bei den Jüngsten (bis zehn Jahre) lieferten sich die Miltenberger, Leiderer und Rimparer ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Jeweils nur durch 0,05  Punkte voneinander getrennt siegte die Miltenberger Riege vor dem TuS Leider 1 (Rojda Agirman, Beritan Agirman, Selina Andreu Schwaben, Max Hufnagel) und dem ASV Rimpar. Erfreulich war auch der vierte Platz der zweiten Leiderer Mannschaft mit Johanna Höflich und Annika Gebler, die nach dem kurzfristigen Ausfall einer Turnerin durch die Dämmer Nachwuchsturnerin Lenja Mann unterstützt wurde.
Bereits anspruchsvolle Kürelemente wurden in der Klasse der zehn- bs elfjährigen Schüler gezeigt. Die Leiderer Mädchen Leni Hufnagel, Luna Scheibe, Carlotta Plaß und Milena Niemand freuten sich über einen tollen zweiten Platz hinter der TG Würzburg. Platz drei belegte punktgleich mit dem ASV Rimpar der TV Miltenberg.
In der Jugend (ab 15 Jahre) trat erstmalig die Mannschaft des TuS Aschaffenburg-Leider an. Eva Eisert, Julia Hüttl, Leonie Husmann und Sara Scheibe zeigten sichere Kürübungen und erreichten einen erfreulichen vierten Platz im starken Teilnehmerfeld.
Die Gesamtsieger 2019 werden in den beiden kommenden Wettkämpfe im Oktober beim ASV Rimpar und im November beim TuS Leider gekürt.

Feierlicher Empfang für Vizeeuropameisterin Viktoria Sawazki

Nach dem fulminanten Turniererfolg bei den Europameisterschaften Anfang Juni, hat der TuS Leider seine 15-jährige Silbermedaillengewinnerin Viktoria Sawazki feierlich zu Hause empfangen. Freunde, Familie und natürlich die gesamte Boxabteilung sowie der Vorstand des TuS Leider beglückwünschten das Nachwuchstalent zu ihrer tollen Leistung.
Das Foto zeigt Viktoria mit Familie, Sportkollegen und dem Vorstand des TuS Leider.
Weitere Infos und Bilder auf der Abteilungsseite der Boxer

Übungsleiter*innen gesucht!

Wir, der TuS 1893 Aschaffenburg-Leider e.V. suchen für alle Abteilungen Übungsleiter*innen.
Wenn Du Interesse hast beim TuS eine Sportart als Übungsleiter*in auszuführen, melde dich per eMail bei sport@tus-leider.de
Wir freuen uns auf Deinen Kontakt und geben Dir dann gerne weitere Informationen zu unserem Verein.
Die Vorstandschaft
TuS Leider

Sport bei Hitze!

Aktuelle Infos
dazu aus den
Abteilungen

Herzsportgruppen:
Ab Donnerstag, 04. Juli finden keine Übungsstunden statt, wenn die Temperatur 28 Grad überschreitet!

Badminton:
Ab Mittwoch, 03. Juli findet kein Badminton statt, wenn die Temperatur 28 Grad überschreitet!