Später Gewinn beim Stadtradeln

Ich hatte das Team “TuS Leider” beim Stadtradeln angemeldet.
Fünf Mitglieder haben daran teilgenommen und insgesamt 868 km geradelt.

Ein Gewinner hat seinen Preis nicht abgeholt und so wurde dieser verlost – und es traf mich. Heute wurde mir dieser Preis von der Bürgermeisterin der Stadt Aschaffenburg, Jessica Euler (Bild) und den Mitarbeitern der Stadt, Herrn Michael Schmerbauch und Jörn Büttner (Bild links), überreicht. Der Preis kommt dem Verein TuS 1893 Aschaffenburg-Leider e.V. zu Gute.

Peter Zimmer

TuS Leider bei den Finals 2019 in Berlin

Boxen:
John Fischer im Viertelfinale
ausgeschieden !

Auch in diesem Jahr treten Sportlerinnen und Sportler des TuS Leider
wieder auf höchster nationaler Ebene an, um sich mit den Besten ihrer
Sportart zu messen und ihren Meister, den deutschen Meister, zu suchen.
Bei den Finals 2019 in Berlin standen am ersten Augustwochenende
insgesamt zehn Sportarten auf dem Programm, darunter auch Boxen.
Mit einer bisherigen Kampfbilanz von 31 Siegen in 36 Kämpfen trat der
18-jährige John Fischer im Aufgebot des hessischen Boxverbands am
30.07.2019 die Reise nach Berlin an. Im Federgewicht bis 57 Kilogramm konnte sich John gut aklimatisieren und schaffte den Sprung bis ins Viertelfinale. Dort fand er in seinem Gegner aus NRW, Mikad Teke, allerdings einen sportlich überlegenen Kämpfer und verlor in einem guten Kampf letztlich nach Punkten. John Fischer hat sich erst vor etwa acht Monaten dem Leiderer Boxstall und seinem Heimtrainer Jakob Sawazki angeschlossen.
Er wird sich jetzt für die 97. Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen Elite im Jahr 2020 vorbereiten.

Michael Zimmer
Stv. Vorsitzender

Trauer um Renate Weis

Der TuS Leider trauert um
Renate Weis, die am 30.07.2019
im Alter von 81 Jahren gestorben ist.

Renate Weis hat insbesondere als Übungsleiterin in der Turnabteilung des Vereins über Jahrzehnte gewirkt und durch ihre fachliche Kompetenz und liebenswerte Art Generationen für den Sport und die Gemeinschaft begeistert.
Der TuS Leider wird sie voller Dankbarkeit stets in bester Erinnerung behalten.
Eine Fahnenabordnung wird ihr bei der Beisetzung am Dienstag, 06.08.19 um 10.30 Uhr, am Friedhof Leider die letzte Ehre erweisen.